Wir sind 30 Jahre

BIKS - Brandenburger Informations- und Kontaktstelle für Selbsthilfe

Träger: Caritasverband für das Erzbistum Berlin e. V.
Ulrike Berger
Annett Kießig

Information

Die 1993 gegründete Brandenburger Informations- und Kontaktstelle für Selbsthilfe (BIKS) vermittelt Interessenten in Selbsthilfegruppen, unterstützt bei Neugründungen und informiert rund um das Thema Selbsthilfe sowie zu weiteren Hilfsangeboten. Im Umgang mit Hilfesuchenden gilt: jeder erhält eine weiterführende Adresse. Unter dem Motto “Sich gemeinsam stärken” werden die Selbsthilfegruppen durch verschiedene Formate miteinander vernetzt. Die Selbsthilfegruppen sind an der Gestaltung unserer Angebote beteiligt.

Die BIKS unterstützt Selbsthilfegruppen bei der Planung und Umsetzung ihrer Projekte. Durch eine enge Zusammenarbeit der Selbsthilfe mit dem Behindertenbeirat wird gemeinsam die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen gefördert.

Dadurch, dass die Selbsthilfekontaktstelle und das Freiwilligenzentrum unter einem Dach vereint sind, gehen bei uns Ehrenamts- und Selbsthilfeförderung Hand in Hand.

Unsere Angebote

  • Vermittlung an Selbsthilfegruppen
  • Unterstützung bei der Gründung neuer Selbsthilfegruppen
  • Organisatorische und fachliche Hilfe zur Gestaltung der Gruppenarbeit (in Präsenz und online)
  • Bereitstellung technischer Ressourcen (Ausleihe von Geräten, Videokonferenz-Plattform)
  • gruppenübergreifende Fortbildungen und Veranstaltungen
  • Vernetzung der Selbsthilfegruppen mit professionellen Einrichtungen
  • Informationen zu weiteren Hilfsangeboten

Spezialisierungen

Beratung in Englisch und Spanisch möglich. Consultations in English possible. Posibilidad de consulta en español.

Alle Informationen anzeigen verkleinern

REKIS Cottbus

xLogo-2019-03.png.pagespeed.ic.9vGv28prxp
Träger: „Räume für Frauen“ e. V.
REKIS Cottbus Angelika Koal
Angelika Koal | © Simon EOS Photography
REKIS Cottbus Silvia Rengert
Silvia Rengert | © Simon EOS Photography

Information

Die Arbeit der Kontaktstelle Cottbus ist geprägt von Toleranz, Offenheit und Vielfalt. Wir beraten Interessierte über die örtlichen Selbsthilfeangebote und die Angebote anderer professioneller Dienstleister. Wir vermitteln in bestehende Selbsthilfegruppen und unterstützen bei der Gründung einer Gruppe. Unsere Motivation ist es, Ihnen Unterstützung bei der Hilfe zur Selbsthilfe zu geben.

Besonders stolz sind wir auf die Verbesserung unserer Öffentlichkeitsarbeit. Die Gestaltung unserer Werbemittel ermöglicht es uns, besser auf die Belange der Selbsthilfegruppen aufmerksam zu machen und damit Vorurteile abzubauen.

Wir arbeiten an der stetigen Verbesserung unserer Angebote. Insbesondere unsere Weiterbildungsangebote werden für die Bedürfnisse der Selbsthilfegruppen ständig aktualisiert und angepasst.

Unser Anspruch: Alle Hilfesuchenden erhalten ein Unterstützungsangebot von uns.

Unsere Angebote:

  • Vermittlung von Interessierten in Selbsthilfegruppen
  • Fachvorträge im Forum für seelische Gesundheit für alle Interessierten
  • Organisation von Weiterbildungsveranstaltungen für die Akteure in den Selbsthilfegruppen
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit
  • Begleitung von neuen Gruppen in der Gründungsphase
  • Gemeinsame Messeauftritte
  • Unterstützung bei virtuellen Gruppentreffen

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

Kontakt- und Beratungsstelle für Selbsthilfe (KOBS) Frankfurt (Oder)

Träger: Lebenshilfe Frankfurt (Oder) e.V.

Information

Im Frankfurter Stadtteil Neuberesinchen finden interessierte Bürger*innen das geschichtsträchtige “Haus der Begegnung”. Hier befindet sich die Kontakt- und Beratungsstelle für Selbsthilfegruppen, kurz KOBS. Im Haus treffen sich volljährige Menschen aller Altersgruppen, die als Betroffene u. a. an einer geistigen, körperlichen und/oder seelischen Erkrankung leiden, sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden, dieser vorbeugen oder aktiv etwas für ihr Wohlbefinden tun wollen.

In den Gruppen werden Erfahrungen ausgetauscht, Unternehmungen und Weiterbildungen organisiert, gegenseitige Unterstützung angeboten und nach neuen Wegen gesucht, um Bewältigungsstrategien für schwierige Situationen zu finden. Es geht auch um öffentliche Wahrnehmung und Akzeptanz.

Unsere Angebote

  • Vermittlung in Selbsthilfegruppen
  • Hilfe bei der Gruppengründung
  • Suchen von Betroffenen für neue Gruppen
  • Bereitstellung von Räumen und Technik
  • Beratung zur Fördermittelbeantragung
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit
  • Veranstaltungen, Ausstellungen, Fachvorträge

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

Kontakt- und Beratungsstelle für Selbsthilfe Eberswalde

bhv_logo_klein_111210-1
Träger: Behindertenverband Kreis Eberswalde e. V.
Petra May | © Simon EOS Photography

Information

Die Kontakt- und Beratungsstelle für Selbsthilfe Eberswalde arbeitet seit 1995 unter der Trägerschaft des Behindertenverbandes. Sie wirkt im gesamten Barnim mit Schwerpunkten in Bernau und Eberswalde.

Ziel ist es, allen Betroffenen, Angehörigen und Interessierten den Selbsthilfegedanken nahe zu bringen, sich einer Gruppe anzuschließen bzw. gemeinsam mit anderen eine Gruppe zu gründen.

Zurzeit bestehen 56 Gruppen, welche inhaltlich, organisatorisch und in der Zusammenarbeit mit Trägern und Fachgremien unterstützt werden. Dazu finden thematische Workshops, Informationsveranstaltungen und Aktionstage statt.

Mit dem Projekt “Jeder kann tanzen” werden viele Teilnehmer erreicht. Eine gute Zusammenarbeit mit Landesverbänden und Partnern des Gesundheits- und Sozialwesens unterstützt die Gruppen inhaltlich.

Unsere Angebote

  • Beratung
  • Organisatorische Hilfe
  • Nutzung von Bürotechnik und behindertengerechtem Kleinbus
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Hilfe zur Beantragung von Fördermitteln
  • Zusammenführen von Selbsthilfegruppen zur inhaltlichen und organisatorischen Weiterentwicklung
  • Organisation gemeinsamer Aktionen
  • Selbsthilfeprojekt “Jeder kann tanzen” (gefördert durch die AOK Nordost)

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

REKIS Dahme-Spreewald

xlogo_REKIS_Dahme.png.pagespeed.ic.IZw5Q0wgSK
Träger: REKIS Dahme-Spreewald e.V.
Annette Sindele | © Simon EOS Photography

Information

Die Kontakt- und Beratungsstelle für Selbsthilfe Eberswalde arbeitet seit 1995 unter der Trägerschaft des Behindertenverbandes. Sie wirkt im gesamten Barnim mit Schwerpunkten in Bernau und Eberswalde.

Ziel ist es, allen Betroffenen, Angehörigen und Interessierten den Selbsthilfegedanken nahe zu bringen, sich einer Gruppe anzuschließen bzw. gemeinsam mit anderen eine Gruppe zu gründen.

Zurzeit bestehen 56 Gruppen, welche inhaltlich, organisatorisch und in der Zusammenarbeit mit Trägern und Fachgremien unterstützt werden. Dazu finden thematische Workshops, Informationsveranstaltungen und Aktionstage statt.

Mit dem Projekt “Jeder kann tanzen” werden viele Teilnehmer erreicht. Eine gute Zusammenarbeit mit Landesverbänden und Partnern des Gesundheits- und Sozialwesens unterstützt die Gruppen inhaltlich.

Unsere Angebote

  • Beratung
  • Organisatorische Hilfe
  • Nutzung von Bürotechnik und behindertengerechtem Kleinbus
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Hilfe zur Beantragung von Fördermitteln
  • Zusammenführen von Selbsthilfegruppen zur inhaltlichen und organisatorischen Weiterentwicklung
  • Organisation gemeinsamer Aktionen
  • Selbsthilfeprojekt “Jeder kann tanzen” (gefördert durch die AOK Nordost)

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

Selbsthilfekontaktstelle Elbe-Elster

Träger: LebensWert e. V.
Thomas Porsche | © Simon EOS Photography
Kerstin Radecker | © Simon EOS Photography

Außenstelle / Stützpunkt

Stützpunkt Elsterwerda
Hauptstraße 12
04910 Elsterwerda

Stützpunkt Herzberg
Ludwig-Jahn-Straße 24
04916 Herzberg/Elster

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

Selbsthilfekontaktstelle Havelland

Träger: Volkssolidarität Rathenow e. V.

Selbsthilfekontaktstelle Haus der Begegnung

Marion Brunnert | © Simon EOS Photography

Information

Die Selbsthilfekontaktstelle Haus der Begegnung wurde im März 1991 eröffnet und ist seit April 1997 in Trägerschaft des VFBQ Bad Freienwalde e. V. Seit April 2021 nutzen wir die modernisierten Räume im Bahnhof Bad Freienwalde. Wir sind ein Ort zum Austausch und zur Begegnung für Bürgerinnen und Bürger des Altkreises Bad Freienwalde. Bei Krankheiten, Problemen oder besonderen Lebenslagen finden Sie hier ein offenes Ohr und Hilfe zur Selbsthilfe. Betroffene, Angehörige und interessierte Bürgerinnen und Bürger können hier erfahren, wie z. B. ein Gruppentreffen abläuft, welche Regeln die Gruppenmitglieder beachten sollten und wie ein abwechslungsreiches und interessantes Gruppentreffen aussehen kann. Sie können uns zu all diesen Themen anrufen. Gerne beraten wir Sie auch in einem persönlichen Gespräch vor Ort.

Unsere Angebote

  • Beratung zu Themen der Selbsthilfe
  • Gruppengründung
  • Integration in bestehende Gruppen
  • Themen- und trägerübergreifende Beratungen (auf Wunsch anonym)
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Organisation von Veranstaltungen zu gesundheitsbezogenen Themen
  • Projekt “aktiv und gesund im Haus der Begegnung”

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

REKIS Strausberg

Träger:

Sozialpark Märkisch Oderland e.V.
Christin Gerlach

Information

Die Kontakt- und Beratungsstelle für Selbsthilfe Eberswalde arbeitet seit 1995 unter der Trägerschaft des Behindertenverbandes. Sie wirkt im gesamten Barnim mit Schwerpunkten in Bernau und Eberswalde.

Ziel ist es, allen Betroffenen, Angehörigen und Interessierten den Selbsthilfegedanken nahe zu bringen, sich einer Gruppe anzuschließen bzw. gemeinsam mit anderen eine Gruppe zu gründen.

Zurzeit bestehen 56 Gruppen, welche inhaltlich, organisatorisch und in der Zusammenarbeit mit Trägern und Fachgremien unterstützt werden. Dazu finden thematische Workshops, Informationsveranstaltungen und Aktionstage statt.

Mit dem Projekt “Jeder kann tanzen” werden viele Teilnehmer erreicht. Eine gute Zusammenarbeit mit Landesverbänden und Partnern des Gesundheits- und Sozialwesens unterstützt die Gruppen inhaltlich.

Unsere Angebote

  • Beratung
  • Organisatorische Hilfe
  • Nutzung von Bürotechnik und behindertengerechtem Kleinbus
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Hilfe zur Beantragung von Fördermitteln
  • Zusammenführen von Selbsthilfegruppen zur inhaltlichen und organisatorischen Weiterentwicklung
  • Organisation gemeinsamer Aktionen
  • Selbsthilfeprojekt “Jeder kann tanzen” (gefördert durch die AOK Nordost)

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

SEKIS Oberhavel

Träger: Märkischer Sozialverein e. V.
Susanne Eisenberger | © Simon EOS Photography
Anja Männling | © Simon EOS Photography

Außenstelle / Stützpunkt

Außenstelle Fürstenberg
Brandenburger Straße 5, 16798 Fürstenberg
Tel.: 03301- 689 69 35

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

REKOSI Oberspreewald- Lausitz

Träger: KooperationsAnstiftung e. V.
Manuela Krengel | © Simon EOS Photography

Außenstelle / Stützpunkt

Nebenstelle: Vetschau/Spreewald (Bürgerhaus)
August-Bebel-Straße 9, 03226 Vetschau

Außenberatung: Senftenberg
(ASB Begegnungsstätte)
Kormoranstraße 1, 01968 Senftenberg

 

Information

REKOSI – Regionale Kontaktstelle für Selbsthilfe und Interessengruppen ist die Selbsthilfekontaktstelle im südlichsten Zipfel Brandenburgs. Wie man eine Selbsthilfegruppe im Landkreis Oberspreewald-Lausitz findet, erfährt man bei REKOSI. Unsere Kontaktstelle wurde bereits im Jahr 1998 gegründet und bietet Informationen und Beratung kreisweit an. Der Hauptsitz befindet sich in Lauchhammer. Neu seit dem Jahr 2020 sind die Außenstelle in Vetschau im Spreewald sowie dezentrale Beratungszeiten in Senftenberg und optional in Großräschen, Ortrand und Lübbenau. REKOSI ist eng vernetzt mit den Nachbarkontaktstellen in Cottbus, im Elbe-Elster- und im Spree-Neiße-Kreis. Wir arbeiten mit dem Klinikum Niederlausitz und dem Sozialpsychiatrischen Dienst und der Suchtberatungsstelle des Landkreises OSL zusammen.

Unsere Angebote

  • Information, Beratung und Aufklärung über Möglichkeiten und Grenzen der Selbsthilfe
  • Vermittlung in bestehende Selbsthilfegruppen oder von weiteren Hilfsangeboten des Landkreises OSL
  • Unterstützung bei Neugründung von Selbsthilfegruppen
  • Öffentlichkeitsarbeit sowie Organisation von Veranstaltungen und Weiterbildungen für Selbsthilfegruppen u. a.
  • auf Wunsch führen wir auch Beratungen in Ortrand, Großräschen und Lübbenau durch

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

FIKS Fürstenwalde

Annett Spillmann | © Simon EOS Photography

KIS Erkner

Träger: AWO Kreisverband Fürstenwalde e. V.

Information

Unsere Selbsthilfekontaktstelle wurde 2009 unter Trägerschaft des AWO-Kreisverbandes Fürstenwalde gegründet. Wir begleiten aktuell 14 Selbsthilfegruppen aus dem Raum Erkner, Woltersdorf, Schöneiche und Grünheide.

Unsere Angebote

  • Kontakt zu bestehenden Selbsthilfegruppen herstellen
  • Hilfestellung bei Neugründung einer Selbsthilfegruppe
  • Bereitstellung von Räumlichkeiten und Technik
  • Zusammenarbeit mit Fachpersonal und Kliniken
  • Öffentlichkeitsarbeit und Projektförderung

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

Selbsthilfe-Zentrale Eisenhüttenstadt

Träger: Deutsche Rote Kreuz, Kreisverband Märkisch-Oder-Havel-Spree e. V.
Ramona Weinert | © Simon EOS Photography

Außenstelle / Stützpunkt

Selbsthilfekontaktstelle Beeskow
Breitscheidstraße 12, 15848 Beeskow
Tel: 03366-230 28

 

Information

Die Selbsthilfe-Zentrale Eisenhüttenstadt (SHZ) ist eine gemeinnützige, professionelle Beratungseinrichtung zur Förderung der Selbsthilfe und des ehrenamtlichen Engagements. Die Selbsthilfekontaktstelle Beeskow (SEKOB) ist eine Nebenstelle der SHZ.

Sie sind Anlaufpunkt für Menschen, die bei Krankheit, seelischen oder sozialen Problemen oder anderen Lebenslagen ein offenes Ohr und Hilfe zur Selbsthilfe suchen.

Unsere Angebote:

  • Unterstützung der bestehenden Selbsthilfegruppen
  • Vermittlung in bestehende Selbsthilfegruppen
  • Hilfestellung bei der Gruppengründung
  • Organisation von Veranstaltungen
  • Vermittlung von Experten
  • Kooperation mit medizinischen und tangierenden Bereichen
  • Bereitstellung von Räumen und Technik
  • Unterstützung bei Fördermittelanträgen

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

Kontakt- und Informationsstelle Ostprignitz-Ruppin

Träger:

ASB Kreisverband Ostprignitz-Ruppin e. V.

Information

Die Selbsthilfekontaktstelle Haus der Begegnung wurde im März 1991 eröffnet und ist seit April 1997 in Trägerschaft des VFBQ Bad Freienwalde e. V. Seit April 2021 nutzen wir die modernisierten Räume im Bahnhof Bad Freienwalde. Wir sind ein Ort zum Austausch und zur Begegnung für Bürgerinnen und Bürger des Altkreises Bad Freienwalde. Bei Krankheiten, Problemen oder besonderen Lebenslagen finden Sie hier ein offenes Ohr und Hilfe zur Selbsthilfe. Betroffene, Angehörige und interessierte Bürgerinnen und Bürger können hier erfahren, wie z. B. ein Gruppentreffen abläuft, welche Regeln die Gruppenmitglieder beachten sollten und wie ein abwechslungsreiches und interessantes Gruppentreffen aussehen kann. Sie können uns zu all diesen Themen anrufen. Gerne beraten wir Sie auch in einem persönlichen Gespräch vor Ort.

Unsere Angebote

  • Beratung zu Themen der Selbsthilfe
  • Gruppengründung
  • Integration in bestehende Gruppen
  • Themen- und trägerübergreifende Beratungen (auf Wunsch anonym)
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Organisation von Veranstaltungen zu gesundheitsbezogenen Themen
  • Projekt “aktiv und gesund im Haus der Begegnung”

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

KIS Potsdam-Mittelmark

Anke Polkowski | © Simon EOS Photography
Katja Altmann | © Simon EOS Photography

Außenstelle / Stützpunkt

Außenstelle Bad Belzig nur nach Vereinbarung!
Brücker Landstraße 1 – 14806 Bad Belzig
Telefon: 033841-38 78 68

Außenstelle Kloster Lehnin nur nach Vereinbarung!
Klosterstraße 17, 14542 Kloster Lehnin

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

REKIS Prignitz

Träger: AWO Kreisverband Prignitz e. V.
Ute Prill | © Simon EOS Photography

SEKIZ Guben

Träger: DRK-Kreisverband Niederlausitz e. V.
Elke Garzke | © Simon EOS Photography

Außenstelle / Stützpunkt

Außenstelle Forst nur nach Vereinbarung!

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

KISS Spremberg

Außenstelle / Stützpunkt

Selbsthilfekontaktstelle Beeskow
Breitscheidstraße 12, 15848 Beeskow
Tel: 03366-230 28

 

Information

Die Selbsthilfe-Zentrale Eisenhüttenstadt (SHZ) ist eine gemeinnützige, professionelle Beratungseinrichtung zur Förderung der Selbsthilfe und des ehrenamtlichen Engagements. Die Selbsthilfekontaktstelle Beeskow (SEKOB) ist eine Nebenstelle der SHZ.

Sie sind Anlaufpunkt für Menschen, die bei Krankheit, seelischen oder sozialen Problemen oder anderen Lebenslagen ein offenes Ohr und Hilfe zur Selbsthilfe suchen.

Unsere Angebote:

  • Unterstützung der bestehenden Selbsthilfegruppen
  • Vermittlung in bestehende Selbsthilfegruppen
  • Hilfestellung bei der Gruppengründung
  • Organisation von Veranstaltungen
  • Vermittlung von Experten
  • Kooperation mit medizinischen und tangierenden Bereichen
  • Bereitstellung von Räumen und Technik
  • Unterstützung bei Fördermittelanträgen

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

SEKIZ Guben

Träger:

Nachbarschaftsheim Jüterbog e. V.
Doreen Jape | © Simon EOS Photography

Information

Die regionale Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (REKIS) wurde im September 1991 gegründet und ist im Bereich Teltow-Fläming tätig. Wir sind ein Anlaufpunkt für Betroffene, Angehörige, Fachpersonal und alle interessierte Bürger, auch ohne einen speziellen Krankheitshintergrund. Unser Motto lautet “Stärkung durch Gemeinschaft”, wir beraten, unterstützen, begleiten und bieten regelmäßig Veranstaltungen für Selbsthilfegruppen und Interessierte an. Unsere Einrichtung befindet sich im Zentrum von Jüterbog und ist im Innen- sowie im Außenbereich barrierefrei zu erreichen. Derzeit werden in unserem Zuständigkeitsbereich ca. 35 Selbsthilfegruppen mit unterschiedlichen Krankheitsbildern und sozialen Themen unterstützt. Eine geschulte Ansprechpartnerin und Koordinatorin, unterstützt durch ein Team aus ehrenamtlichen Helfern, steht jederzeit zur Verfügung.

Unsere Angebote

  • Hilfestellung bei Gruppengründung
  • Vermittlung in bestehende Selbsthilfegruppen
  • Ansprechpartner bei Gruppenproblemen
  • Anleitung, Unterstützung und Begleitung bestehender Selbsthilfegruppen
  • Vermittlung von Räumen und Bereitstellen von Technik
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Beratung zur finanziellen Förderung der Selbsthilfegruppen
  • geschulte Ansprechpartner bei Problemen

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

LuKISS

Träger: LuKISS e.V.
Bianca Harusta | © Simon EOS Photography

Information

Gemeinsam statt einsam begleiten wir, die Kontakt- und Informationsstätte für Selbsthilfe/Selbsthilfegruppen, kurz LuKISS, Selbsthilfegruppen zu den verschiedensten Themenbereichen. Gegenwärtig betreuen wir 21 Selbsthilfegruppen. Unsere Arbeit orientiert sich am Bedarf Betroffener und deren Angehöriger. Es können jederzeit weitere Gruppen dazu kommen, auch Gruppen, die keinen krankheitsbedingten Hintergrund haben. In unserer Kontaktstätte beraten wir Interessent*innen aus Ludwigsfelde und Umgebung sowie darüber hinaus. Unsere Selbsthilfekontaktstätte

  • informiert und klärt über Selbsthilfe und SHG auf
  • hält für Sie eine aktuelle Übersicht zu örtlichen SHG bereit
  • stellt den Kontakt zu bestehenden SHG her und vermittelt Interessent*innen
  • stellt Räume und Bürotechnik für SHG zur Verfügung
  • unterstützt bei der Gruppengründung und bei der Durchführung von Veranstaltungen
  • berät über das Vorgehen in der Gruppenarbeit
  • koordiniert den Austausch und die Zusammenarbeit der verschiedenen SHG und vernetzt sie
  • berät und unterstützt Gruppen bei der Öffentlichkeitsarbeit
  • informiert über finanzielle Fördermöglichkeiten und begleitet neue Antragsteller*innen
  • vermittelt Kontakte zu Fachleuten, Medien, Verbänden und Verwaltungen
  • gibt Hinweise auf professionelle Versorgungsangebote in der Stadt und der Region

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

REKIS Uckermark

Träger: AWO Kreisverband Uckermark e. V.
Sieglinde Schultze | © Simon EOS Photography

Information

Die REKIS Uckermark befindet sich in der Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Uckermark e. V. Sie betreut ca. 40 Selbsthilfegruppen im Raum Prenzlau, Templin und Lychen zu unterschiedlichen Krankheitsbildern und sozialen Themen.

Die Selbsthilfekontaktstelle ist eine Schaltstelle und ein Anlaufpunkt für Selbsthilfegruppen, Laien, Betroffene und Fachleute. Wir beraten, unterstützen, begleiten und organisieren regelmäßig Veranstaltungen für Selbsthilfegruppen und Interessierte zu aktuellen Themen. Wir suchen gemeinsam Lösungen und neue Ideen.

Unsere Angebote:

  • Informationen und Beratung Interessierter und Betroffener über Selbsthilfe
  • Hilfe bei organisatorischen und finanziellen Fragen
  • Herstellen von Kontakten zu bestehenden Selbsthilfegruppen
  • Begleitung von Selbsthilfegruppen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Bereitstellung von Räumen
  • Vernetzung durch fachlichen Austausch
  • Unterstützung bei der Gründung einer Selbsthilfegruppe

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

PIKS Potsdam

Träger: SEKIZ – Selbsthilfe-, Kontakt- und Informationszentrum e.V.
Annett Lange | © Simon EOS Photography

Information

Die Potsdamer Informations- und Kontaktstelle für Selbsthilfe (PIKS) ist zentral in der Potsdamer Innenstadt zu finden und bietet im Sekiz e. V. mit dem begrünten Innenhof und den gemütlichen Räumen einen Ort der Selbsthilfe, der Begegnung und des Ehrenamtes.

Die PIKS ist die zentrale Anlaufstelle für alle, die sich über die Möglichkeiten der Selbsthilfe informieren wollen, einer Selbsthilfegruppe beitreten oder selbst eine neue Gruppe gründen möchten.

Ob Behinderung, chronische Krankheiten, seelische Belastungen, Sucht oder andere Lebenssituationen – in Potsdam gibt es mehr als 140 Selbsthilfegruppen, davon allein im Sekiz e. V. fast 40 Gruppen. Besondere Angebote sind die Junge Selbsthilfe und Projekte, die die Selbsthilfe unterstützen, wie HELP FM – der Selbsthilfepodcast sowie ein Talk- und ein Kochshowformat.

Unsere Angebote für Interessenten 

  • Information und Kontakt zu bestehenden Selbsthilfegruppen
  • Suche nach Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen deutschlandweit
  • Information zu Beratungsstellen und weiteren Hilfsangeboten
  • Unterstützung bei der Gründung neuer Gruppen

Unsere Angebote für Selbsthilfegruppen

  • Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen, Informationsmaterial
  • Gruppenfortbildungen und Coachings
  • Beratung zu Fördermöglichkeiten für Gruppenarbeit und Projekte
  • Organisatorische und fachliche Hilfe zu Gruppenarbeit
  • Bereitstellung von Material und Technik
  • Netzwerkarbeit
  • und vieles mehr…

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

BIKS - Brandenburger Informations- und Kontaktstelle für Selbsthilfe

Träger: Caritasverband für das Erzbistum Berlin e. V.
Ulrike Berger
Annett Kießig

Information

Die 1993 gegründete Brandenburger Informations- und Kontaktstelle für Selbsthilfe (BIKS) vermittelt Interessenten in Selbsthilfegruppen, unterstützt bei Neugründungen und informiert rund um das Thema Selbsthilfe sowie zu weiteren Hilfsangeboten. Im Umgang mit Hilfesuchenden gilt: jeder erhält eine weiterführende Adresse. Unter dem Motto “Sich gemeinsam stärken” werden die Selbsthilfegruppen durch verschiedene Formate miteinander vernetzt. Die Selbsthilfegruppen sind an der Gestaltung unserer Angebote beteiligt.

Die BIKS unterstützt Selbsthilfegruppen bei der Planung und Umsetzung ihrer Projekte. Durch eine enge Zusammenarbeit der Selbsthilfe mit dem Behindertenbeirat wird gemeinsam die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen gefördert.

Dadurch, dass die Selbsthilfekontaktstelle und das Freiwilligenzentrum unter einem Dach vereint sind, gehen bei uns Ehrenamts- und Selbsthilfeförderung Hand in Hand.

Unsere Angebote

  • Vermittlung an Selbsthilfegruppen
  • Unterstützung bei der Gründung neuer Selbsthilfegruppen
  • Organisatorische und fachliche Hilfe zur Gestaltung der Gruppenarbeit (in Präsenz und online)
  • Bereitstellung technischer Ressourcen (Ausleihe von Geräten, Videokonferenz-Plattform)
  • gruppenübergreifende Fortbildungen und Veranstaltungen
  • Vernetzung der Selbsthilfegruppen mit professionellen Einrichtungen
  • Informationen zu weiteren Hilfsangeboten

Spezialisierungen

Beratung in Englisch und Spanisch möglich. Consultations in English possible. Posibilidad de consulta en español.

Alle Informationen anzeigen verkleinern

REKIS Cottbus

xLogo-2019-03.png.pagespeed.ic.9vGv28prxp
Träger: „Räume für Frauen“ e. V.
REKIS Cottbus Angelika Koal
Angelika Koal | © Simon EOS Photography
REKIS Cottbus Silvia Rengert
Silvia Rengert | © Simon EOS Photography

Information

Die Arbeit der Kontaktstelle Cottbus ist geprägt von Toleranz, Offenheit und Vielfalt. Wir beraten Interessierte über die örtlichen Selbsthilfeangebote und die Angebote anderer professioneller Dienstleister. Wir vermitteln in bestehende Selbsthilfegruppen und unterstützen bei der Gründung einer Gruppe. Unsere Motivation ist es, Ihnen Unterstützung bei der Hilfe zur Selbsthilfe zu geben.

Besonders stolz sind wir auf die Verbesserung unserer Öffentlichkeitsarbeit. Die Gestaltung unserer Werbemittel ermöglicht es uns, besser auf die Belange der Selbsthilfegruppen aufmerksam zu machen und damit Vorurteile abzubauen.

Wir arbeiten an der stetigen Verbesserung unserer Angebote. Insbesondere unsere Weiterbildungsangebote werden für die Bedürfnisse der Selbsthilfegruppen ständig aktualisiert und angepasst.

Unser Anspruch: Alle Hilfesuchenden erhalten ein Unterstützungsangebot von uns.

Unsere Angebote:

  • Vermittlung von Interessierten in Selbsthilfegruppen
  • Fachvorträge im Forum für seelische Gesundheit für alle Interessierten
  • Organisation von Weiterbildungsveranstaltungen für die Akteure in den Selbsthilfegruppen
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit
  • Begleitung von neuen Gruppen in der Gründungsphase
  • Gemeinsame Messeauftritte
  • Unterstützung bei virtuellen Gruppentreffen

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

Kontakt- und Beratungsstelle für Selbsthilfe (KOBS) Frankfurt (Oder)

Träger: Lebenshilfe Frankfurt (Oder) e.V.

Information

Im Frankfurter Stadtteil Neuberesinchen finden interessierte Bürger*innen das geschichtsträchtige “Haus der Begegnung”. Hier befindet sich die Kontakt- und Beratungsstelle für Selbsthilfegruppen, kurz KOBS. Im Haus treffen sich volljährige Menschen aller Altersgruppen, die als Betroffene u. a. an einer geistigen, körperlichen und/oder seelischen Erkrankung leiden, sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden, dieser vorbeugen oder aktiv etwas für ihr Wohlbefinden tun wollen.

In den Gruppen werden Erfahrungen ausgetauscht, Unternehmungen und Weiterbildungen organisiert, gegenseitige Unterstützung angeboten und nach neuen Wegen gesucht, um Bewältigungsstrategien für schwierige Situationen zu finden. Es geht auch um öffentliche Wahrnehmung und Akzeptanz.

Unsere Angebote

  • Vermittlung in Selbsthilfegruppen
  • Hilfe bei der Gruppengründung
  • Suchen von Betroffenen für neue Gruppen
  • Bereitstellung von Räumen und Technik
  • Beratung zur Fördermittelbeantragung
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit
  • Veranstaltungen, Ausstellungen, Fachvorträge

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

Kontakt- und Beratungsstelle für Selbsthilfe Eberswalde

bhv_logo_klein_111210-1
Träger: Behindertenverband Kreis Eberswalde e. V.
Petra May | © Simon EOS Photography

Information

Die Kontakt- und Beratungsstelle für Selbsthilfe Eberswalde arbeitet seit 1995 unter der Trägerschaft des Behindertenverbandes. Sie wirkt im gesamten Barnim mit Schwerpunkten in Bernau und Eberswalde.

Ziel ist es, allen Betroffenen, Angehörigen und Interessierten den Selbsthilfegedanken nahe zu bringen, sich einer Gruppe anzuschließen bzw. gemeinsam mit anderen eine Gruppe zu gründen.

Zurzeit bestehen 56 Gruppen, welche inhaltlich, organisatorisch und in der Zusammenarbeit mit Trägern und Fachgremien unterstützt werden. Dazu finden thematische Workshops, Informationsveranstaltungen und Aktionstage statt.

Mit dem Projekt “Jeder kann tanzen” werden viele Teilnehmer erreicht. Eine gute Zusammenarbeit mit Landesverbänden und Partnern des Gesundheits- und Sozialwesens unterstützt die Gruppen inhaltlich.

Unsere Angebote

  • Beratung
  • Organisatorische Hilfe
  • Nutzung von Bürotechnik und behindertengerechtem Kleinbus
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Hilfe zur Beantragung von Fördermitteln
  • Zusammenführen von Selbsthilfegruppen zur inhaltlichen und organisatorischen Weiterentwicklung
  • Organisation gemeinsamer Aktionen
  • Selbsthilfeprojekt “Jeder kann tanzen” (gefördert durch die AOK Nordost)

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

REKIS Dahme-Spreewald

xlogo_REKIS_Dahme.png.pagespeed.ic.IZw5Q0wgSK
Träger: REKIS Dahme-Spreewald e.V.
Annette Sindele | © Simon EOS Photography

Information

Die Kontakt- und Beratungsstelle für Selbsthilfe Eberswalde arbeitet seit 1995 unter der Trägerschaft des Behindertenverbandes. Sie wirkt im gesamten Barnim mit Schwerpunkten in Bernau und Eberswalde.

Ziel ist es, allen Betroffenen, Angehörigen und Interessierten den Selbsthilfegedanken nahe zu bringen, sich einer Gruppe anzuschließen bzw. gemeinsam mit anderen eine Gruppe zu gründen.

Zurzeit bestehen 56 Gruppen, welche inhaltlich, organisatorisch und in der Zusammenarbeit mit Trägern und Fachgremien unterstützt werden. Dazu finden thematische Workshops, Informationsveranstaltungen und Aktionstage statt.

Mit dem Projekt “Jeder kann tanzen” werden viele Teilnehmer erreicht. Eine gute Zusammenarbeit mit Landesverbänden und Partnern des Gesundheits- und Sozialwesens unterstützt die Gruppen inhaltlich.

Unsere Angebote

  • Beratung
  • Organisatorische Hilfe
  • Nutzung von Bürotechnik und behindertengerechtem Kleinbus
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Hilfe zur Beantragung von Fördermitteln
  • Zusammenführen von Selbsthilfegruppen zur inhaltlichen und organisatorischen Weiterentwicklung
  • Organisation gemeinsamer Aktionen
  • Selbsthilfeprojekt “Jeder kann tanzen” (gefördert durch die AOK Nordost)

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

Selbsthilfekontaktstelle Elbe-Elster

Träger: LebensWert e. V.
Thomas Porsche | © Simon EOS Photography
Kerstin Radecker | © Simon EOS Photography

Außenstelle / Stützpunkt

Stützpunkt Elsterwerda
Hauptstraße 12
04910 Elsterwerda

Stützpunkt Herzberg
Ludwig-Jahn-Straße 24
04916 Herzberg/Elster

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

Selbsthilfekontaktstelle Havelland

Träger: Volkssolidarität Rathenow e. V.

Selbsthilfekontaktstelle Haus der Begegnung

Marion Brunnert | © Simon EOS Photography

Information

Die Selbsthilfekontaktstelle Haus der Begegnung wurde im März 1991 eröffnet und ist seit April 1997 in Trägerschaft des VFBQ Bad Freienwalde e. V. Seit April 2021 nutzen wir die modernisierten Räume im Bahnhof Bad Freienwalde. Wir sind ein Ort zum Austausch und zur Begegnung für Bürgerinnen und Bürger des Altkreises Bad Freienwalde. Bei Krankheiten, Problemen oder besonderen Lebenslagen finden Sie hier ein offenes Ohr und Hilfe zur Selbsthilfe. Betroffene, Angehörige und interessierte Bürgerinnen und Bürger können hier erfahren, wie z. B. ein Gruppentreffen abläuft, welche Regeln die Gruppenmitglieder beachten sollten und wie ein abwechslungsreiches und interessantes Gruppentreffen aussehen kann. Sie können uns zu all diesen Themen anrufen. Gerne beraten wir Sie auch in einem persönlichen Gespräch vor Ort.

Unsere Angebote

  • Beratung zu Themen der Selbsthilfe
  • Gruppengründung
  • Integration in bestehende Gruppen
  • Themen- und trägerübergreifende Beratungen (auf Wunsch anonym)
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Organisation von Veranstaltungen zu gesundheitsbezogenen Themen
  • Projekt “aktiv und gesund im Haus der Begegnung”

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

REKIS Strausberg

Träger:

Sozialpark Märkisch Oderland e.V.
Christin Gerlach

Information

Die Kontakt- und Beratungsstelle für Selbsthilfe Eberswalde arbeitet seit 1995 unter der Trägerschaft des Behindertenverbandes. Sie wirkt im gesamten Barnim mit Schwerpunkten in Bernau und Eberswalde.

Ziel ist es, allen Betroffenen, Angehörigen und Interessierten den Selbsthilfegedanken nahe zu bringen, sich einer Gruppe anzuschließen bzw. gemeinsam mit anderen eine Gruppe zu gründen.

Zurzeit bestehen 56 Gruppen, welche inhaltlich, organisatorisch und in der Zusammenarbeit mit Trägern und Fachgremien unterstützt werden. Dazu finden thematische Workshops, Informationsveranstaltungen und Aktionstage statt.

Mit dem Projekt “Jeder kann tanzen” werden viele Teilnehmer erreicht. Eine gute Zusammenarbeit mit Landesverbänden und Partnern des Gesundheits- und Sozialwesens unterstützt die Gruppen inhaltlich.

Unsere Angebote

  • Beratung
  • Organisatorische Hilfe
  • Nutzung von Bürotechnik und behindertengerechtem Kleinbus
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Hilfe zur Beantragung von Fördermitteln
  • Zusammenführen von Selbsthilfegruppen zur inhaltlichen und organisatorischen Weiterentwicklung
  • Organisation gemeinsamer Aktionen
  • Selbsthilfeprojekt “Jeder kann tanzen” (gefördert durch die AOK Nordost)

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

SEKIS Oberhavel

Träger: Märkischer Sozialverein e. V.
Susanne Eisenberger | © Simon EOS Photography
Anja Männling | © Simon EOS Photography

Außenstelle / Stützpunkt

Außenstelle Fürstenberg
Brandenburger Straße 5, 16798 Fürstenberg
Tel.: 03301- 689 69 35

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

REKOSI Oberspreewald- Lausitz

Träger: KooperationsAnstiftung e. V.
Manuela Krengel | © Simon EOS Photography

Außenstelle / Stützpunkt

Nebenstelle: Vetschau/Spreewald (Bürgerhaus)
August-Bebel-Straße 9, 03226 Vetschau

Außenberatung: Senftenberg
(ASB Begegnungsstätte)
Kormoranstraße 1, 01968 Senftenberg

 

Information

REKOSI – Regionale Kontaktstelle für Selbsthilfe und Interessengruppen ist die Selbsthilfekontaktstelle im südlichsten Zipfel Brandenburgs. Wie man eine Selbsthilfegruppe im Landkreis Oberspreewald-Lausitz findet, erfährt man bei REKOSI. Unsere Kontaktstelle wurde bereits im Jahr 1998 gegründet und bietet Informationen und Beratung kreisweit an. Der Hauptsitz befindet sich in Lauchhammer. Neu seit dem Jahr 2020 sind die Außenstelle in Vetschau im Spreewald sowie dezentrale Beratungszeiten in Senftenberg und optional in Großräschen, Ortrand und Lübbenau. REKOSI ist eng vernetzt mit den Nachbarkontaktstellen in Cottbus, im Elbe-Elster- und im Spree-Neiße-Kreis. Wir arbeiten mit dem Klinikum Niederlausitz und dem Sozialpsychiatrischen Dienst und der Suchtberatungsstelle des Landkreises OSL zusammen.

Unsere Angebote

  • Information, Beratung und Aufklärung über Möglichkeiten und Grenzen der Selbsthilfe
  • Vermittlung in bestehende Selbsthilfegruppen oder von weiteren Hilfsangeboten des Landkreises OSL
  • Unterstützung bei Neugründung von Selbsthilfegruppen
  • Öffentlichkeitsarbeit sowie Organisation von Veranstaltungen und Weiterbildungen für Selbsthilfegruppen u. a.
  • auf Wunsch führen wir auch Beratungen in Ortrand, Großräschen und Lübbenau durch

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

FIKS Fürstenwalde

Annett Spillmann | © Simon EOS Photography

KIS Erkner

Träger: AWO Kreisverband Fürstenwalde e. V.

Information

Unsere Selbsthilfekontaktstelle wurde 2009 unter Trägerschaft des AWO-Kreisverbandes Fürstenwalde gegründet. Wir begleiten aktuell 14 Selbsthilfegruppen aus dem Raum Erkner, Woltersdorf, Schöneiche und Grünheide.

Unsere Angebote

  • Kontakt zu bestehenden Selbsthilfegruppen herstellen
  • Hilfestellung bei Neugründung einer Selbsthilfegruppe
  • Bereitstellung von Räumlichkeiten und Technik
  • Zusammenarbeit mit Fachpersonal und Kliniken
  • Öffentlichkeitsarbeit und Projektförderung

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

Selbsthilfe-Zentrale Eisenhüttenstadt

Träger: Deutsche Rote Kreuz, Kreisverband Märkisch-Oder-Havel-Spree e. V.
Ramona Weinert | © Simon EOS Photography

Außenstelle / Stützpunkt

Selbsthilfekontaktstelle Beeskow
Breitscheidstraße 12, 15848 Beeskow
Tel: 03366-230 28

 

Information

Die Selbsthilfe-Zentrale Eisenhüttenstadt (SHZ) ist eine gemeinnützige, professionelle Beratungseinrichtung zur Förderung der Selbsthilfe und des ehrenamtlichen Engagements. Die Selbsthilfekontaktstelle Beeskow (SEKOB) ist eine Nebenstelle der SHZ.

Sie sind Anlaufpunkt für Menschen, die bei Krankheit, seelischen oder sozialen Problemen oder anderen Lebenslagen ein offenes Ohr und Hilfe zur Selbsthilfe suchen.

Unsere Angebote:

  • Unterstützung der bestehenden Selbsthilfegruppen
  • Vermittlung in bestehende Selbsthilfegruppen
  • Hilfestellung bei der Gruppengründung
  • Organisation von Veranstaltungen
  • Vermittlung von Experten
  • Kooperation mit medizinischen und tangierenden Bereichen
  • Bereitstellung von Räumen und Technik
  • Unterstützung bei Fördermittelanträgen

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

Kontakt- und Informationsstelle Ostprignitz-Ruppin

Träger:

ASB Kreisverband Ostprignitz-Ruppin e. V.

Information

Die Selbsthilfekontaktstelle Haus der Begegnung wurde im März 1991 eröffnet und ist seit April 1997 in Trägerschaft des VFBQ Bad Freienwalde e. V. Seit April 2021 nutzen wir die modernisierten Räume im Bahnhof Bad Freienwalde. Wir sind ein Ort zum Austausch und zur Begegnung für Bürgerinnen und Bürger des Altkreises Bad Freienwalde. Bei Krankheiten, Problemen oder besonderen Lebenslagen finden Sie hier ein offenes Ohr und Hilfe zur Selbsthilfe. Betroffene, Angehörige und interessierte Bürgerinnen und Bürger können hier erfahren, wie z. B. ein Gruppentreffen abläuft, welche Regeln die Gruppenmitglieder beachten sollten und wie ein abwechslungsreiches und interessantes Gruppentreffen aussehen kann. Sie können uns zu all diesen Themen anrufen. Gerne beraten wir Sie auch in einem persönlichen Gespräch vor Ort.

Unsere Angebote

  • Beratung zu Themen der Selbsthilfe
  • Gruppengründung
  • Integration in bestehende Gruppen
  • Themen- und trägerübergreifende Beratungen (auf Wunsch anonym)
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Organisation von Veranstaltungen zu gesundheitsbezogenen Themen
  • Projekt “aktiv und gesund im Haus der Begegnung”

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

KIS Potsdam-Mittelmark

Anke Polkowski | © Simon EOS Photography
Katja Altmann | © Simon EOS Photography

Außenstelle / Stützpunkt

Außenstelle Bad Belzig nur nach Vereinbarung!
Brücker Landstraße 1 – 14806 Bad Belzig
Telefon: 033841-38 78 68

Außenstelle Kloster Lehnin nur nach Vereinbarung!
Klosterstraße 17, 14542 Kloster Lehnin

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

REKIS Prignitz

Träger: AWO Kreisverband Prignitz e. V.
Ute Prill | © Simon EOS Photography

SEKIZ Guben

Träger: DRK-Kreisverband Niederlausitz e. V.
Elke Garzke | © Simon EOS Photography

Außenstelle / Stützpunkt

Außenstelle Forst nur nach Vereinbarung!

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

KISS Spremberg

Außenstelle / Stützpunkt

Selbsthilfekontaktstelle Beeskow
Breitscheidstraße 12, 15848 Beeskow
Tel: 03366-230 28

 

Information

Die Selbsthilfe-Zentrale Eisenhüttenstadt (SHZ) ist eine gemeinnützige, professionelle Beratungseinrichtung zur Förderung der Selbsthilfe und des ehrenamtlichen Engagements. Die Selbsthilfekontaktstelle Beeskow (SEKOB) ist eine Nebenstelle der SHZ.

Sie sind Anlaufpunkt für Menschen, die bei Krankheit, seelischen oder sozialen Problemen oder anderen Lebenslagen ein offenes Ohr und Hilfe zur Selbsthilfe suchen.

Unsere Angebote:

  • Unterstützung der bestehenden Selbsthilfegruppen
  • Vermittlung in bestehende Selbsthilfegruppen
  • Hilfestellung bei der Gruppengründung
  • Organisation von Veranstaltungen
  • Vermittlung von Experten
  • Kooperation mit medizinischen und tangierenden Bereichen
  • Bereitstellung von Räumen und Technik
  • Unterstützung bei Fördermittelanträgen

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

SEKIZ Guben

Träger:

Nachbarschaftsheim Jüterbog e. V.
Doreen Jape | © Simon EOS Photography

Information

Die regionale Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (REKIS) wurde im September 1991 gegründet und ist im Bereich Teltow-Fläming tätig. Wir sind ein Anlaufpunkt für Betroffene, Angehörige, Fachpersonal und alle interessierte Bürger, auch ohne einen speziellen Krankheitshintergrund. Unser Motto lautet “Stärkung durch Gemeinschaft”, wir beraten, unterstützen, begleiten und bieten regelmäßig Veranstaltungen für Selbsthilfegruppen und Interessierte an. Unsere Einrichtung befindet sich im Zentrum von Jüterbog und ist im Innen- sowie im Außenbereich barrierefrei zu erreichen. Derzeit werden in unserem Zuständigkeitsbereich ca. 35 Selbsthilfegruppen mit unterschiedlichen Krankheitsbildern und sozialen Themen unterstützt. Eine geschulte Ansprechpartnerin und Koordinatorin, unterstützt durch ein Team aus ehrenamtlichen Helfern, steht jederzeit zur Verfügung.

Unsere Angebote

  • Hilfestellung bei Gruppengründung
  • Vermittlung in bestehende Selbsthilfegruppen
  • Ansprechpartner bei Gruppenproblemen
  • Anleitung, Unterstützung und Begleitung bestehender Selbsthilfegruppen
  • Vermittlung von Räumen und Bereitstellen von Technik
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Beratung zur finanziellen Förderung der Selbsthilfegruppen
  • geschulte Ansprechpartner bei Problemen

 

Alle Informationen anzeigen verkleinern

LuKISS

Träger: LuKISS e.V.
Bianca Harusta | © Simon EOS Photography

Information

Gemeinsam statt einsam begleiten wir, die Kontakt